Auf leisen Sohlen wandelt die Schönheit, das wahre Glück und das echte Heldentum. Unbemerkt kommt alles, was Dauer haben wird.

Wilhelm Raabe

Die Jacke (altfranzösisch: jaquee = Waffenrock) ist seit dem 14. Jahrhundert bekannt als wattierter Waffenrock oder buntes Lederkleid.

Heute ist die Jacke ein grundlegendes Teil der Oberbekleidung in vielen Kulturen. Sie bedeckt den Oberkörper und die Arme. Sie ist vorne vom Hals abwärts offen.


Jacken reichen typischerweise nur wenig über das Gesäß hinaus. Bei längeren Kleidungs-Stücken ähnlicher Form spricht man eher von einem Mantel.

Für den Sommer finden die Damen bei uns feine Schilfleinenjacken - passend zum Dirndl oder Rock. Und in der kalte Jahreszeit fühlen Sie sich in unseren Damenjacken aus Loden, auch aus Reiterloden®, oder mit Windstopper, warm und trocken.

Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität!